Rowing Matters

Aus dem Training eines Freizeit-Ruderers: Ein Blog über Training, Rudertechnik und Ausrüstung.

»Every Row Carry«: Rudern ohne Bootshaus

Das Bootshaus ist aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Trotz eigenem Boot kostet dies einigen Komfort. So gibt es allerhand mitzunehmen.

Thilo

2-Minuten Lessen

Mein Every Row Carry in Corono-Zeiten

Das Bootshaus ist aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Da kann ich mich mit meinem eigenen LiteRIVER sehr glücklich schätzen. Ich kann nicht nur rudern, sondern habe das Wasser quasi für mich allein.

Dennoch ist es sehr bequem, ein Bootshaus »greifbar« zu haben: es gibt Böcke und Wascheimer. Außerdem kann man in Umkleide und Bootshalle so einiges abstellen - von der Möglichkeit sich im Trockenen und Warmen umzuziehen ganz zu schweigen. Nun fehlt mir das und ich schleppe so allerhand mit. Neulich habe ich dazu meinen Bootswagen »gepimped«. Dieser hat jetzt ein wenig Stauraum. So kann ich einiges an Land zurücklassen, ohne es ganz offen herumliegen zu lassen.

Mein »Every Row Carry« in Corona-Zeiten

Wie gesagt, ich habe so einiges Dabei.

Zum Transport

Zunächst alles, was ich zum Transport des Bootes brauche:

Das lasse ich an Land zurück. Hinzu kommt noch eine Trinkflasche.

Mein Every Row Carry im Detail
Mein Every Row Carry im Detail

Im Boot

Im Boot nehme ich mit:

  • meine Schuhe
  • einen wasserdichten Beutel mit meinen Wertsachen (Handy, Schlüssel, Portemonnaie),
  • falls es kühler ist, einen Neopren-Pullover.

Der Neopren-Pullover hat den Vorteil, dass er auch bei Regen im Boot liegen kann. Außerdem wärmt er mich nach der Fahrt, auch wenn ich selbst durchnässt bin.

Zur Bootsreinigung

Und schließlich fehlt noch die Bootspflege nach der Fahrt. Dazu habe ich einen faltbaren Campingeimer dabei. Außerdem einen Schwamm, ein Fensterleder und einen Lappen.

Bis vor Kurzem habe ich das Boot zu Hause gereinigt. Aber das war mir zu umständlich. Dazu musste ich zu Hause erneut Ruder und Bock abschnallen, das Boot vom Wagen nehmen und nach dem Putzen das Ganze zurück. Da ist so ein Falteimer viel besser. So reinige ich das Boot direkt nach der Fahrt vor dem Aufladen.

Ein Camping-Eimer zum Putzen des Boots
Ein Camping-Eimer zum Putzen des Boots

Letzte Artikel

categories

Über Mich

Ich rudere nicht nur, ich blogge auch darüber. Wenn ich nicht trainiere, habe ich nichts zu schreiben...