Rowing Matters

Aus dem Training eines Freizeit-Ruderers: Ein Blog über Training, Rudertechnik und Ausrüstung.

Ein Gadget für Ruderer: Ein Dock Ring zum einfachen Festmachen am Steg

Ich bin auf ein neues Gadget für Ruderer gestoßen. Hier schreibe ich, wie es sich schlägt.

Thilo

3-Minuten Lessen

Der Dock Ring

Ihr kennt das sicher: Normalerweise ist alles kein Problem. Die Ruder sind bereits am Steg. Ihr nehmt das Boot aus den Böcken, setzt es ein und legt ab. Aber manchmal hat man das Boot eingesetzt und muss dann noch etwas erledigen. Das Bootshaus muss abgeschlossen werden, die Böcke müssen weg oder Ihr wollt doch noch etwas Wärmeres anziehen. Auch das ist meist noch immer kein Problem. Wenn dann aber auch noch Wind oder Strömung hinzukommen, möchte man das Boot kurz sichern.

Mir ist das in letzter Zeit öfter passiert. Einerseits verzichte ich in Zeiten von Corona auf das Betreten des Bootshauses. Anderseits ist der LiteRIVER sehr windanfällig.

Zugegen, wir reden hier eher über eine Unannehmlichkeit als über ein Problem. Dennoch wünsche ich mir öfter, das Boot einfach kurz festmachen zu können. Daher überlegte ich, wie ich einen Haken, eine Öse oder eine Klampe am Steg einhaken könnte. Dann bin ich per Zufall im Bootshandel auf die Lösung gestoßen. Ich bin scheinbar nicht der einzige mit dem Wunsch. Das Gadget nennen sich “Dock Ring”.

Der Dock Ring

Der Dock Ring besteht aus Edelstahl. Im Prinzip ist er wie ein Omega (»Ω«) geformt, also ein eine Kombination aus Ring und T-Stück. Die Idee ist, ihn zwischen die Blanken eines Holzsteges zu stecken und ihn durch eine Drehung um 90° einzuhaken. Daran kann man dann das Boot festmachen.

Der Dock Ring"
Der Dock Ring"

Ich habe ohnehin ein Stück Gummi-Seil am Stemmbrett, das ich dazu nehmen kann.

Mein Stemmbrett, an dem ich das Gummiseil befestigt habe
Mein Stemmbrett, an dem ich das Gummiseil befestigt habe

Und so sieht das Ganze im Einsatz aus:

Der Dock Ring im Einsatz
Der Dock Ring im Einsatz

Mein Fazit

Der Dock Ring ist ein nettes Gadget. Er ist gut verarbeitet und einfach in der Handhabung. Er funktioniert offensichtlich nicht mit allen Stegen. Nutzen kann man ihn an Stegen, die mit Blanken gedeckt sind. Bei Gittern oder JETfloat-Stegen bringt der Dock Ring nichts.

Der Ring ist eher für Segel- und Motorboote gebaut. Ich war ehrlich allein von der Verpackungsgröße überrascht. Ich hatte mir den Ring deutlich kleiner vorgestellt. Im Ruderboot hat man wenig Stauraum und der Dock Ring hilft nur, wenn man ihn Griffbereit hat. Leider fällt mir aktuell keine gute Unterbringung dafür ein.

Offenlegung: Dies ist ein privater Blog, in dem ich meine persönliche, private Meinung ausdrücke. Hier vorgestellte Produkte habe ich mir selbst gekauft und nutze sie privat. Der Artikel ist unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter. Ich erhalte keinerlei finanzielle Anreize durch die Veröffentlichung dieses Artikels.

Letzte Artikel

categories

Über Mich

Ich rudere nicht nur, ich blogge auch darüber. Wenn ich nicht trainiere, habe ich nichts zu schreiben...